Reinigung, Heilung, Harmonisierung und Neuausrichtung auf der strukturellen Körperenergieebene

Auch unser Körper als Ganzes ist als reine Energie zu verstehen. So können auch körperbezogene Thematiken oder Krankheitsbilder auf der Körperenergieebene behandelt werden. Bei der Körperorientierten Energiearbeit werden die Prinzipien der Aura-Chakra-Arbeit auf die Körperebene übertragen, d.h. energetische Arbeit in den verschiedenen Körpersystemen. Dabei werden die Gesetze der Auraarbeit beibehalten.

Die Energie der Aura spiegelt sich im Körperlichen wieder und umgekehrt. Beide Ebenen beeinflussen sich gegenseitig.

Ziel der körperlichen Energiearbeit ist es, den Übergang zwischen feststofflicher und feinstofflicher Ebene fliessend zu machen, um eine energetische Einheit zu bewirken. Dadurch lösen sich bzw. werden viele Negativspeicherungen, Negativprägungen, Negativinformationen und ihre Energien, die die Ursache für Energiestauungen, körperlichen Schmerzen, Blockaden, Beschwerden und Krankheiten sind, auf der tieferen strukturellen physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Körperenergieebene nachhaltig gelöst, umgewandelt, geheilt und harmonisiert. Die körperliche Selbstregulation beginnt zu fliessen und die Selbstheilungskräfte können sich wieder aktiv entfalten.

Die Körperorientierte Energiearbeit hilft mit Nachhaltigkeit bei

  • Akuten körperliche Schmerzen
  • Tiefsitzende Blockaden in den Körperenergiesystemen
  • Tiefsitzende Energieflussstockungen der Körperenergiesysteme
  • Stress und Innere Anspannungen
  • Instabilität der Körpersysteme
  • Körperliche Schmerzen und Erkrankungen
  • Entstörung von Narben
  • Tinnitus
  • Physische und Psychische Instabilität
  • Subtile Fremdenergien und Anhaftungen
  • Körperliche Symptomatiken
  • Subtile Beziehungsprobleme
  • Nervosität, Nervenleiden
  • Trigeminusschmerzen
  • Organkrankheiten
  • Nach Operationen, Unfällen und Verletzungen